Sich begehren

Lass sinnliche
Berührung spüren,
lass alle Sinne
Dich verführen
und Dich
in meiner Gier nach Dir
unendlich lang
im Jetzt und Hier
vor Lust vergehen,
ja schier verzehren.
Das nennt man dann,
sich zu begehren.

© Reimund Vers

Veröffentlicht von

Reimund Vers

Dichter, Denker und Geschichtenverschenker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.