Lexikon der Synonyme

(Innerer Dialog 7.521)

Du?

Hm?

Du, sag mal, was sind eigentlich Synonyme?

Sinnverwandte Wörter, steht im Lexikon.

Und welches, bitte, gibt´ s für „Düne“?  Im Lexikon steht nix davon!

Ach, was ist damit schon sinnverwandt?
Was braucht es da ein andres Wort?
Es handelt sich doch nur um Sand,
um ganz viel Sand an einem Ort.

Du?

Hm?

Du, sag mal, es muss doch immer ein Wort geben, das ein anderes erklärt. Wie zum Beispiel das Wort „Beben“, was, wie man erfährt, auch „Erdbeben“ bedeuten kann.

Komisch…

Was?

Von „Seebeben“ haben sie nichts geschrieben.

Oh, mich
machst Du wirklich irre, Mann!
Meinst Du, beim Seebeben bleibt die Erde ruhig liegen!?

Na gut.
Dann müsste bei „Düne“ aber auch etwas stehen.
Das Synonym kann „Sanddüne“ sein.

Ach? Und dann
wär´ alles gut?

N… nein…
…„Wanderdüne“, würde  dann auch gehen.

Ah! Wut!
Los, schlag schnell nach! Was steht bei Mord oder Leiche?
Du kannst einem im Kopf die Gedanken verdrehen!

Wieso denn? Denk nach! Das ist bei beidem das Gleiche! Die Dünen sind halt immer aus Sand und was da bebt ist immer die Erde!

Und was für ein Wort ist mit „Mord“ sinnverwandt?
Du bist bald schuld, wenn ich wahnsinnig werde!

Warte. Ich hab´ s gleich, ich les´ es hieraus:
„Tötung, Vernichtung, Totschlag und Bluttat“

So nimm´ diesen Streich und such´ Dir was aus!
Ich glaube, dass diese Verrichtung mir gut tat.

__________________
© Reimund Vers